BNE-Kompetenzen

Das BNE-Modell des FORUM Umweltbildung

Das FORUM Umweltbildung hat im Rahmen des Projektes bildung.nachhaltig.regional ein Modell zur Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Bildungs- und Projektarbeit entwickelt. Herzstück des Modells ist die Orientierung am Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung. Die Kompetenzen, die für die Mitgestaltung einer nachhaltigen Zukunft wesentlich sind, wurden in dem Modell in Form von zehn Aspekten abgebildet: konkret Handeln, Emotionen miteinbeziehen, mit Wissen bewusst umgehen, Visionen entwickeln, Reflektieren, kritisch Denken, Kommunizieren, Partizipieren, Kooperieren, Methodenvielfalt.

Bei Klick auf die Grafik erfahren Sie mehr über das BNE-Modell des FORUM Umweltbildung.

© FORUM Umweltbildung
BNE Modell © FORUM Umweltbildung

Konturen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung

In dem 2009 vom FORUM Umweltbildung entwickelten Modell wurden Kriterien festgelegt, an denen sich Projekte im BNE-Bereich orientieren können. Dieses Modell wurde als Basis für die Projekteinreichungen in der Bildungslandkarte bis 2014 verwendet. Neben der Wertorientierung, am Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung sollte mindestens auf ein Kriterium aus jedem der drei Kriterienbündel eingegangen werden:

Kriterienbündel 1:

  • Mehrperspektivität/Transdisziplinarität
  • Zukunftsorientierung
  • Globale Perspektive

Kriterienbündel 2:

  • Kritisches Denken und Problemlösen
  • Methodenvielfalt
  • Partizipationsorientierung

Kriterienbündel 3:

  • Lebenswirklichkeit der Lernenden
    Interne offene Prozesse
    Partnerschaften & Netzwerke

Weitere Informationen zu den einzelnen Kriterien und Kriterienbündeln erfahren Sie bei Klick auf die untenstehende Grafik sowie in der Publikation Konturen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

© FORUM Umweltbildung
Nachhaltige Entwicklung Modell © FORUM Umweltbildung

Konzept der Gestaltungskompetenzen

Bildung für nachhaltige Entwicklung versucht Menschen mit Gestaltungskompetenzen auszustatten. Gestaltungskompetenz ist die Fähigkeit, Wissen über nachhaltige Entwicklung anwenden und Probleme nicht nachhaltiger Entwicklung erkennen zu können. Sie umfasst Fähigkeiten wie vorausschauendes Denken, interdisziplinäres Wissen, autonomes Handeln, Partizipation an gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen.

Lernenden sollen Kompetenzen und Fähigkeiten mit auf den Weg gegeben werden, die es ihnen ermöglichen, aktiv und eigenverantwortlich die Zukunft mit zu gestalten.

BEST OF AUSTRIA Logo © FORUM Umweltbildung

Jetzt Einreichen: BEST OF AUSTRIA

Wir suchen Ihre innovativen und einzigartigen Projekte, die dazu beitragen eine lebenswerte Zukunft für alle zu gestalten.

Die gelungensten Initiativen haben die Chance als Vorzeigeprojekte präsentiert und mit dem Titel "Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA" ausgezeichnet zu werden.

Einreichschluss: 1. September 2019

Die Einreichung in 1 Minute erklärt!

Alle Informationen zur Auszeichnung

Ausgezeichnete Projekte 2018

#bestofaustria
@forumumwelt

Nachlese und Broschüre zu "BEST OF AUSTRIA"

© FORUM Umweltbildung

Die Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ wurde heuer an 15 herausragende Projekte vergeben. Lesen Sie alles zur Vernetzungs- und Auszeichnungsveranstaltung in unserer Nachlese und blättern Sie durch die Broschüre mit allen Projekteinreichungen 2018!

Nachlese

Broschüre 2018

Spiele-Neuerscheinung

FORUM Umweltbildung / Irmgard Stelzer

CHALLENGE accepted – Ein Kartenspiel zu den 17 Global Goals der UNO

FORUM Umweltbildung, Wien 2018.
€ 12,-

Webshop

Tragen Sie JETZT Ihre BNE-Projekte auf der Bildungslandkarte ein!

Registrierung Bildungslandkarte

 

Möchten Sie regelmäßig mit Informationen zu BNE-Themen versorgt werden? Dann melden Sie sich jetzt für den Newsletter an!




Film: Von der Bildungsdekade zum Weltaktionsprogramm